Gartengenussprojekte – Konzepte & Studien

Drei Profis, Kittenberger Erlebnisgärten, Hartl Fertighaus und Conlux Lichtdesign entwickeln zur Zeit einen neuen Typus an Gartenhaus – modern im Design, anspruchsvoll in der Materialwahl, für vielfältige und ganzjährige Nutzung. Gartenexpertin Elisabeth Plitzka und Unternehmensberater Dr. Richard Plitzka erstellen dazu eine umfangreiche Marktanalyse und begleiten und moderieren die Projektgruppe.

Im Rahmen einer Kooperation von ÖGG, MedUni Wien und dem Unternehmen Bellaflora wurde eine empirische Umfrage zur Thematik Gesundheit, Garten und Gärtnern in Auftrag gegeben. Elisabeth Plitzka war aktiv an der Erstellung dieser wissenschaftlichen Studie sowie des Fragebogens zum Thema „Erholungswirkung von privaten Grünräumen auf unsere Gesundheit“ beteiligt.

Die empirische Befragung wurde online durchgeführt und erreichte eine signifikante Größe von über 1000 ausgefüllten Fragebögen. Das große Interesse an dem Thema „Grün & Gesund“ erklärt Dr. Renate Cervinka, wissenschaftliche Leiterin der MedUni Wien mit folgender Aussage: „Natur- und Gartenfreunde kennen die positive Wirkung von Pflanzen und Grünräumen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit. Die Gartentherapie nutzt diese Wirkung gezielt zur Linderung von Stress und Krankheiten. Nun wird die erholsame Wirkung privater Grünräume – sowohl im Innen- als auch im Außenbereich – wissenschaftlich untersucht.“


Analyse der wirtschaftlichen Bedeutung des Wirtschaftskomplexes Garten in Niederösterreich auf der Grundlage von Desk- und Field-Research. Darstellung der maßgeblichen nationalen und internationalen Entwicklungstrends. Aufbereitung einer Entscheidungsgrundlage, ob verstärkte Impulse des Landes Niederösterreich im Bereich gartenaffiner Gewerbebetriebe sinnvoll wären.

Im Auftrag von Natur im Garten recherchierte Gartenexpertin Elisabeth Plitzka 2 Jahre lang intensiv nationale und internationale Gartentrends. 6 unterschiedliche Kernthemen und Trendpfade kristallisierten sich im Rahmen der Studie heraus, zur besseren Einschätzung der zukünftigen Weiterentwicklung des „Gartenlandes Niederösterreich“.

titel gartentherapie abschlussarbeit


Universitätslehrgang Gartentherapie

Im Rahmen eines Universitätslehrganges an der Donau Universität Krems absolvierte die Gartenfachfrau, Autorin und Marketingspezialistin Elisabeth Plitzka eine Ausbildung zur Gartentherapeutin.
Nach diesem fundierten 2-jährigen Universitätslehrgang erlangte Elisabeth Plitzka den Titel Akademisch geprüfte Expertin für Gartentherapie. In ihrer Abschlussarbeit untersucht sie die gesundherhaltende Wirkung von Garten und Natur.
Der Titel der Abschlussarbeit lautet: Die Salutogenetische Wirkung von Garten und Natur – Anwendung von Theorien, Modellen und Erfahrungen der Gartentherapie für die Gesunderhaltung von Menschen.

Die Abschlussarbeit können Sie bei Elisabeth Plitzka unter elisabeth@plitzka.at für € 10,– (inkl. Versand) bestellen.


Im Rahmen der Ausbildung zur Akademischen Expertin für Gartentherapie absolvieren die Studierenden ein fachspezifisches Praktikum.

Elisabeth Plitzka wählte ein Praktikum beim Frauenprojekt Fairwurzelt. Das Beschäftigungsprojekt für Frauen hat es sich zum Ziel gemacht Frauen den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu ermöglichen.

Fairwurzelt ist ein gärtnerischer Betrieb, der auf den Bereich biologische Kräuterproduktion und Kräuterverarbeitung sowie ökologische Gartenpflege spezialisiert ist. Die Gartenarbeit im Rahmen eines wirtschaftlich arbeitenden Unternehmens dient zur Steigerung der Arbeits- und Leistungsfähigkeit, zum Lernen geregelter Arbeitsabläufe, zur Integration in ein Arbeitsteam, zur Aktivierung von Interessen und zum Herausfinden aus Passivität und Isolation der Teilnehmerinnen.

Im Blickpunkt des Interesses der Gartentherapeutin Elisabeth Plitzka standen die Analyse der Gartenanlage und der Räumlichkeiten, die Analyse der Therapie-/Betreuungs-Einheit als Teilnehmerin, die Beschreibung einer eigenen gartentherapeutischen Intervention sowie die Analyse von gärtnerischen Tätigkeiten im Selbstversuch.

Der Praktikumsbericht wird in Kürze zum Download bereitstehen. Weitere Informationen zum Fairwurzelt-Projekt finden Sie auf der Fairwurzelt-Webseite


Grundlagenstudie für Durchführung eines dezentralen Gartenfestivals in Niederösterreich mit Potential-, Konkurrenz- und Marktanalyse sowie Leitlinien für Organisation, Programm und Marketing.


Konzeptionen und beratende Begleitung von gartentouristischen Projekten.
Idee, Konzeption und Aufbau der ersten Marketingkooperation von Schaugärten in Österreich – www.kamptalgaerten.at – 2007 ausgezeichnet mit dem Österreichischen Staatspreis für Tourismus des BMWA.


Erstmals strategische Aufbereitung von Garten & Tourismus als innovative Leitidee für eine Region im Entwicklungsplan 2000 – 2006 für das Kamptal (EU-Programm LEADER+).