Elisabeth Plitzka – Publikationen


Wohlfuehlen mit Pflanzen

ÖGG Folder – Wohlfühlen mit Pflanzen

Im Namen der Österreichischen Gartenbaugesellschaft erscheinen regelmäßig Folder zu verschiedenen Gartenthemen. Gartentherapeutin Elisabeth Plitzka ist Co-Autorin des neuen Folders zum gartentherapeutischen Thema Wohlfühlen mit Pflanzen. Der Themenbogen spannt sich von der theoretischen Grundlage einer gartenspezifischen Bedürfnispyramide ausgehend über praktische Tipps zum Wohlfühlen im eigenen Garten, dem aktiv-sinnlichen Erleben von Pflanzen bis hin zum kulinarischen Erleben und dem entspannten Gärtnern.

Die Österreichische Gartenbaugesellschaft, kurz ÖGG, hat sich seit beinahe 200 Jahren zur Aufgabe gemacht, die österreichische Gartenkultur zu fördern. Im Rahmen dessen unterstützt sie die Interessen von Berufs- und Freizeitgärtnern in Form von Lehrgängen, Vorträgen, Workshops, Kursen, Reisen und Exkursionen, mit Publikationen, einer Fachbücherei und einem Beratungsdienst. Infos zur ÖGG finden Sie auf der ÖGG-Webseite sowie den Folder als PDF unter Download Folder.


ISG-Magazin Coverbild

ISG-Magazin – Aspekte des Kulturtourismus

Das ISG-Magazin, die Zeitschrift des Internationalen Städteforums Graz, behandelt in jeder Ausgabe ein anderes Schwerpunktthema. In der Ausgabe 3/2008 dreht sich alles um „Aspekte des Kulturtourismus“. Elisabeth Plitzka als Garten- und Tourismusexpertin stellt in ihrem Artikel „Garten & Tourismus – ein Erfolgsduo der Zukunft“ das neu erwachte Interesse und die wieder entdeckte Lust am Gärtnern als innovatives Angebotssegment für kreative Touristiker zur Diskussion.


ISG-Magazin

Garten und Tourismus
Download Garten und Tourismus
(isg_artikel_garten_tourismus.pdf - 651 kB)



staatspreis tourismus 2007_broschuere_schatten


Staatspreis für Tourismus 2007 – Epilog

Bei der Verleihung des Staatspreises Tourismus 2007 präsentierte Gartenexpertin Elisabeth Plitzka – neben ihrer Tätigkeit als Jurorin – ein Fachreferat zum Thema Internationale Spielarten zur touristischen Nutzung der aktuellen Gartenlust.

Vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit wird alle zwei Jahre der „Staatspreis für Tourismus” verliehen, um wichtige und innovative Impulse der österreichischen Freizeit- und Tourismuswirtschaft zu würdigen. Im Jahr 2007 wurde der Staatspreis unter dem Motto Garten Eden Österreich vergeben.
Über 50 Projekte mit insgesamt mehr als 70 Gärten, welche die Symbiose Garten/Park und Tourismus für sich nutzen und die Positionierung Österreichs als Gartenland unterstreichen, wurden zum Wettbewerb um den Staatspreis 2007 eingereicht. Eine unabhängige Fachjury unter der Leitung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit nahm die umfassende Evaluierung und Bewertung der Projekte vor.

Dieser Vortrag wurde auch als Epilog in der Staatspreisbroschüre veröffentlicht. Die Staatspreis-Broschüre „Garten Eden Österreich“ ist im April 2008 erschienen. Sie stellt mit bildhaften Beiträgen die gartentouristischen Attraktionen der Staatspreisträger und Nominierten in einer Broschüre dar und ergänzt diese um Fachbeiträge aus verschiedenen Blickwinkeln sowie mit Anregungen aus dem Ausland. Die Broschüre ist in der Tourismus-Servicestelle unter tourism@bmwa.gv.at bzw. unter 01/71100-5597 zu bestellen.


Staatspreis Tourismus 2007

Internationale Spielarten zur touristischen Nutzung der aktuellen Gartenlust
Download Internationale Spielarten zur touristischen Nutzung der aktuellen Gartenlust
(staatspreis_2007_-_epilog.pdf - 236 kB)